Arbeitsleben

Morgens in der Frühe klingeln die Wecker in der ganzen Stadt Die Menschen stehen auf und sind doch noch matt Das Frühstück in der Tasche ziehen sie zur Arbeit in einer Schar Jeden Tag, jede Woche, jedes Jahr

Furcht und Pein, Angst und Qual Ich seh meinen Vater durchs Werktor gehen ein ums andere Mal Die Arbeit nimmt ihm sein Leben, die Arbeit zahlt es ihm in bar Jeden Tag, jede Woche, jedes Jahr

Der Tag geht zu Ende, die Schar zieht nach Haus Schau in ihre Augen, sie sehen leblos aus Manch einer geht vor die Hunde, manch einer kommt nicht klar Jeden Tag, jede Woche, jedes Jahr